DIY 1 Deko

Wie du deinen eigenen Winterkranz ganz einfach selbst machen kannst

Deko fürs Auge und für die Nase zugleich – oder: ein Hauch aus dem hohen Norden

Wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, liebe ich Kränze. Kränze zu allen Jahreszeiten in sämtlichen Ausführungen und Farben. Eigentlich ist es gar nicht so schwer – warum also nicht mal selbst Hand anlegen und erste Schritte in die Floristik wagen? Falls ihr noch nie selbst einen Kranz gebunden habt, dann hab ich hier genau das Richtige für euch, hier kommt die Anleitung für ein einfaches Einsteiger-Modell.

Hmm, ich weiß auch nicht genau, was mich an Kränzen so fasziniert, ob es diese perfekte klare Form ist oder eventuell auch einfach die Tatsache, dass meine Mom schon immer gerne Kränze gebunden hat und ich das sozusagen schon mit der Muttermilch mitbekommen habe… ich kann es nicht sagen, auf jeden Fall passen Kränze fast immer – egal was der Anlass ist. Schön ist bei Kränzen auf jeden Fall auch die Symbolik des Unendlichen. Hier steht jetzt mal definitiv der dekorative Aspekt im Vordergrund – diesmal eher im skandinavischen Stil – und ich bin mir sicher, dass sich so ein Kranz bei euch daheim bestimmt auch so gut macht wie bei mir zu Hause…

 

Und das brauchst du dafür:

  • Einen großen Reifen mit ca. 60cm Durchmesser (ich habe hier einen Reifen aus Haselnuss-Rinde verwendet, du kannst aber auch einfach einen starken Draht-Reifen verwenden)
  • Einige Zweige Eukalyptus
  • Eine Handvoll Seidenkiefer-Zweige
  • Ein paar Zweige Thymian (kann ruhig auch getrocknet sein)
  • Gewachster Asparaguszweig
  • Wenn du magst, ein paar bronze-gefärbte Blätter
  • Eine Spule dicker Wickeldraht
  • 1 einfache weiße Kerze
  • Ein Stück ganz dicker alter/rostiger Draht, ca. 25cm
  • Eine gute Schere & ev. Drahtschere

 

So geht’s:

Die Eukalyptus Zweige innerhalb des Reifens anlegen und mit dem Draht fest umwickeln,

dann die Seidenkiefer-Zweige und den Thymian ebenfalls gut darüber legen und auch festbinden.

 

Nun machen wir uns die Halterung für die Kerze: Dafür einfach den dicken, rostigen Draht nehmen und um einen dicken Stift (ca. 2cm Durchmesser) wickeln. Dann die Kerze reinstecken und unten in der Mitte des Kranzes gut befestigen, damit die Kerze auch wirklich gerade steht. Jetzt kannst du noch etwas Thymian nehmen und rund um die Befestigung der Kerzenhalterung binden, damit nur noch das obere Ende sichtbar ist. Nach und nach die kleinen Asparaguszweige einarbeiten und zum Schluss noch die feinen Bronze-Blätter befestigen (du kannst diese auch mit eine Heißkleber reinkleben).

  

 

Das Ganze soll nicht zu perfekt angeordnet sein, sondern darf ruhig etwas „wild“ und zufällig daher kommen. Erst dann erhält es die nötige Leichtigkeit. Zum Schluss noch mit dem Wickeldraht den Aufhänger in der Mitte oben fixieren und schon ist dein eigener Winterkranz fertig!

Der Kranz sieht nicht nur nice aus – ihr werdet auch bemerken, dass euch beim Binden der gute Duft der Eukalyptusblätter in die Nase strömt und eure Hände werden nach Seidenkiefer und Thymian riechen, das ist Kranzbinden mit allen Sinnen… Und schon bald werden sich diese wunderbaren Düfte auch in eurer Wohnung breit machen, denn durch das Trocknen des Kranzes wird ein Teil der enthaltenen ätherischen Öle frei, so wirkt der Eukalyptus zum Beispiel grundsätzlich desinfizierend, der Thymian antiseptisch und die Seidenkiefer wirkt ebenfalls keimtötend. Ein netter Nebeneffekt also. Ich wünsche euch jetzt schon viel Freude damit!

 

-> Nun kannst du gleich loslegen und deinen eigenen Winterkranz binden. Falls du keine Zeit oder Lust dazu hast, kannst du mich auch gerne kontaktieren und einen von mir anfragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*