Pflegen

WAX, BABY!

Unlimited Lippenschmier zum Nachmachen.

Denn: Labello kaufen ist ab jetzt passé!

Habt ihr euch eigentlich mal angesehen, was in Labellos so alles drin ist? Mal abgesehen von sämtlichen Düften oder Aromen findet man da in der Zusammensetzung auch diverse Konservierungsstoffe und Emulgatoren.

Nicht, dass man diese Produkte gar nicht verwenden kann, aber wenn man bedenkt, dass wir einen Teil davon ja auch abschlecken/runterschlucken, dann denk ich mir immer… eigentlich weiß ich schon gerne, was in meinem Labello enthalten ist.

Hier gebe ich euch ein Rezept für meine natürliche Lippenschmier zum Nachmachen weiter… und ja, theoretisch könnte man die sogar essen…

Und das brauchst du dafür:

  • 10g Bienenwachs
  • 10g Fichtennadelöl (das habe ich verwendet, da die Fichtenwipfel Meristemgewebe 〈=pflanzliche Stammzellen〉 besitzen, welches als sehr heilend/regenerierend gilt, natürlich kannst du auch ein anderes Öl/einen anderen Auszug verwenden. Für das Fichtennadelöl einfach Fichtenwipfel in Öl ansetzen und 3 Wochen stehen lassen).
  • 10g Vogelmiereöl (ebenfalls 3 Wochen in Öl ansetzen; auch Alternative möglich)
  • 10g Kokosfett/-öl (oder Sheabutter)
  • 1 Messerspitze flüssiger Honig
  • Ätherische Öle von Eukalyptus und Immortelle

So geht’s:

Bienenwachs bei 60°-65° im Wasserbad schmelzen, restliche Öle und Kokosfett/öl dazugeben (nur so heiß wie nötig!), Honig und ätherische Öle erst ganz zum Schluss beigeben und sofort in Stiftformen oder Döschen füllen. Auskühlen lassen (damit die Feuchtigkeit vollständig verdampft) und später verschließen. Haltbarkeit: mindestens 1 Jahr.

Das Schöne an der selbstgemachten Lippenschmier ist nicht nur, dass es super simpel ist und die Inhaltsstoffe pflegen, sondern dass sie nebenbei auch eine heilende Wirkung hat! Zum Glück bin ich selbst nicht von Fieberblasen oder Herpes betroffen, aber das ist ein schöner side-effect, um diesen unangenehmen Begleitern entgegen zu wirken. Denn: die Vogelmiere wirkt antiviral und ebenso die ätherischen Öle von Eukalyptus und Immortelle, welches nebenbei auch noch entzündungshemmend ist. Auch das ätherische Öl der Melisse könnte man hier gut einsetzen, je nach euren Vorlieben/Verfügbarkeiten.

Damit ist man also top gewappnet und deshalb darf die Super-Schmier ab jetzt in keiner Handtasche mehr fehlen… Und euren Liebsten schmeckt ihr damit bestimmt auch…

 

 

2 comments

    1. Lenele
    2. 4. September 2017
    3. Antworten

    sehr genial…wo kann ich das bei dir kaufen? 🙂

      1. Sophie
      2. 4. September 2017
      3. Antworten

      Oh, das freut mich 😉 gibts bis dato nur als Geschenk…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*