DIY 1 Deko

DIY Kräuter-Mobile

– Upcycling Kräuter-Trocknen

Oder: Bei mir dreht sich alles ums Rad…

Wer mich mich kennt, der weiß, dass ich gerne Rad fahre – egal ob Enduro-Mountainbiken, Cyclo-Crossen oder einfach nur mit meinem alten Waffenrad in der Stadt herumcruisen. Glücklicherweise kann ich auch fast alle meine täglichen Wege im Moment per Rad erledigen – es ist nicht nur praktischer, sondern verhilft einem automatisch gleich zu etwas Bewegung! Und: Als Nachhaltigkeits-Verfechterin ist es natürlich auch klar, dass ich alte oder ausrangierte Bike-Teile gerne einer weiteren Verwendung zuführe.

Dabei kam mir die Idee eines Kräuter-Mobiles, das nicht nur hübsch anzusehen, sondern gleichzeitig auch super praktisch ist – ganz speziell wenn man auf kleinem Raum wohnt und schon nicht mehr weiß wohin mit all den Kräutern… eine erstklassige Kräuter-Lufttrocknungs-Station also.

 

 

 

 

 

 

 

 

Deshalb hier meine kurze Anleitung zum Bau eures eigenen Kräuter-Mobiles.

Und das brauchst du dafür:

  • Eine ausrangierte Fahrrad-Felge (frag mal bei Bike-Werkstätten nach, die sind oft froh, wenn ihr das für sie „entsorgt“…)
  • Einige Meter Packschnur & eine Schere
  • Kräuter zum Trocknen

 

So geht’s:

Zuerst die Aufhängung für das Mobile in der Mitte der Felge fixieren, dabei darauf achten, dass es schön zentriert befestigt wird, damit das Mobile dann schön gerade hängt.

 

 

 

 

 

Danach die einzelnen Kräuter büschelweise zusammenbinden und genug Schnur zum Anbinden an der Felge übrig lassen (dabei müssen die einzelnen Büschel nicht unbedingt alle ganz gleich lang sein, das bringt etwas mehr Spannung hinein).

 

 

 

 

 

Wenn alle Büschel fertig sind, einfach in unregelmäßigen Abständen auf die Felge binden.

  

Zum Schluss das Hänge-Objekt an einem Ort eurer Wahl (hoch genug, damit es richtig wirkt) aufhängen – und fertig!

 

 

 

 

 

 

 

Wenn dann ein leichter Luftstoß durch das Mobile fährt oder man daran vorbei huscht, bekommt man immer wieder mal einen feinen Schwall des Aromas ab – einfach herrlich! So entsteht im Handumdrehen nicht nur ein cooler Hingucker, sondern es ist gleichzeitig auch für eine wohlduftende Wohnung gesorgt.

 

 

 

 

 

 

 

Viel Freude beim Nachmachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*