Nähren

Mammamia! Wilde Kräutertorte

Wie wär’s mal mit einer etwas anderen Torte zum Muttertag? Also keine süße Torte zum Kaffee, sondern eine pikante Kräutertorte, die man zum Beispiel mit einem herrlichen Glas Weißwein genießt? Ich mach die Dinge ja immer gerne etwas anders und bin von Haus aus eher auf der herberen Seite… Und das Tolle daran: diese Torte ist nicht nur super lecker, sondern obendrein auch noch gesund und die Deko wächst direkt vor der Haustüre! 

Denn: Wildkräuter enthalten neben Vitaminen und Mineralstoffen auch viele sekundäre Pflanzenstoffe, die je nach Stoffgruppe antioxidativ, antiviral (virenabweisend), antibakteriell (bakterienabweisend) oder antimykotisch (pilzabweisend) wirken können. Praktisch, oder? Ach ja, und natürlich darf man die Torte auch zu anderen Anlässen genießen als nur zum Muttertag…

Das braucht ihr für die wilde Kräutertorte:

Boden:

  • 110g Teebutter 
  • 250g Grissini

Füllung:

  • Wildkräuter je nach Saison, z.B. Wiesenbärenklau, Giersch, Brennnessel, Vogelmiere, Löwenzahn, Gundelrebe (Gundermann), Taubnessel, Günsel, Spitzwegerich, Hirtentäschel, Brunnenkresse, Sauerklee, Frauenmantel, Guter Heinrich, Gänsefuß,     und wenn ihr wollt auch ein paar wenige frische Fichtenwipfel (nur von älteren Bäumen und nie den vorderen Haupttrieb nehmen!)
  • 1 Knoblauchzehe, alternativ ca. 4 Bärlauchzwiebeln (bitte achtsam sammeln und nur in Gegenden, in denen der Bärlauch nicht auf der roten Liste steht!) 
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Biozitrone
  • 5 Blatt Gelatine
  • 200ml Schlagobers
  • 800g Frischkäse
  • essbare Blütenblätter nach Belieben (z.B. Löwenzahn, Günsel, Wiesenschaumkraut, Ehrenpreis, Gundelrebe, Taubnessel, etc.)
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Und so geht’s:

Boden:

  • Den Boden einer Springform mit Backpapier belegen und den Rand darauf festziehen. 
  • Butter schmelzen, Grissini grob zerbröseln und dann fein hacken– zB. Mit einem Blitzhacker (geht sonst auch in einem Plastiksackerl mit dem Schnitzelklopfer oder einem Nudelwalker)
  • Die fein gehackten Grissini mit Butter und einer Prise Salz vermischen, auf dem Boden der Form verstreichen, festdrücken und kalt stellen.

Füllung:

  • Den Giersch samt Stielen und die Bärlauchzwieben und/oder –knospen klein schneiden und in etwas Öl kurz anbraten und auskühlen lassen 
  • Die wilden Kräuter fein hacken und dazu geben
  • Zitrone heiß waschen, trocken reiben und die Schale abreiben, den Saft auspressen
  • Gelatine in kaltem Wasser ca. 4 Minuten einweichen. Obers steif schlagen. Gelatine ausdrücken und in einem Topf bei niedriger Hitze auflösen. 2 EL Frischkäse unterrühren, die Mischung unter den restlichen Frischkäse rühren und die Wildgemüse-Mischung dazu geben. Obers unterziehen. Zitronenschale und –saft, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Die Masse auf den Tortenboden verteilen, glatt streichen und ca. 3 Stunden kalt stellen.
  • Torte aus der Form lösen, auf einem Servierteller schön anrichten und mit den Kräutern und Blüten auf der Torte dekorieren und servieren.

Da freut sich die Mama – und alle anderen auch… Enjoy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*