Nähren

KRÄUTER-KEKSE – meine 3 Lieblingssorten für Weihnachten und darüber hinaus ∼

Natürlich sind die Kekse einer Kräuter-Lady gespickt mit lauter wilden Sachen… Hier hab ich euch eine kleine Selektion meiner Best-Of Kräuterkekse zusammen gestellt – und die schmecken nicht nur zu Weihnachten…

Rosmarin und Lavendel sind aus meiner Sicht die absoluten go-to Kräuter wenn ihr eure Kekse pimpen möchtet. Die beiden könnt ihr sogar mitbacken und auch als Deko zum Drüberstreuen sind sie auch einfach perfekt. Aber auch Rosenblüten, Ringelblumen-Blütenblätter, getrocknete Minzblätter und die Samen der Jungfer im Grünen oder der Brennnessel könnt ihr verwenden.

Also dann, machen wir uns gleich mal ans Werk. Hier kommen meine 3 aktuellen Lieblingsrezepte.

 

Schoko-Kugeln mit Minze, Ringelblumen oder Mandeln

1 Bio-Orange

300g Zartbitterschokolade

2EL Kakaopulver

4 EL Amaretto

100g weiche Butter

Zum Wälzen:

50g gehobelte Mandeln

2EL getrocknete Minzblätter

2EL Ringelblumenblüten-Blätter

  1. Die getrockneten Minzblätter mörsern, bis sich ein feines Pulver bildet. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett anrösten und im Mörser zu kleinen Stücken zerstoßen und in eine kleine Schüssel geben. Ringelblumenblätter aus den Blütenboden zupfen und ebenfalls in eine kleine Schüssel geben.
  2. Orange heiß waschen, trocken reiben und die gesamte Schale fein abreiben. Schokolade fein reiben und mit Orangenschale, Kakaopulver, Amaretto und der weichen Butter gut verkneten bis eine schöne homogene Masse entsteht. Ihr könnt auch etwas von den gehackten Mandeln in die Masse dazu geben.
  3. Kleine Kugeln aus der Masse formen und jeweils in dem Minzpulver, den Ringelblumenblättern und den Mandeln wälzen. Kugeln kalt stellen und trocknen lassen. In verschließbarem Gefäß kühl lagern.

 

 

Kräuter-Taler

200g Dinkelmehl

160g Butter

70g geriebene Nüsse (z.B. Haselnüsse, Walnüsse)

50g Staubzucker

1EL Vanillezucker

2EL Rosmarinnadeln frisch (oder getrocknet)

Zum Bestreuen:

1EL Lavendelblüten (getrocknet)

1EL Rosenblüten (getrocknet)

2EL Rosmarinnadeln gehackt (getrocknet)

1EL Orangenzesten

1EL Samen der Jungfer im Grünen

  1. Butter in kleine Stücke schneiden und mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten. Den Teig für eine Stunde in den Kühlschrank stellen (am Besten in ein Bienenwachstuch einschlagen, damit er nicht austrocknet).
  2. Danach ausrollen und mit kleinen Formen Kekse ausstechen. Bei 170° Umluft ca. 10-15 Minuten backen.
  3. In der Zwischenzeit Kuvertüre (oder Zartbitterschokolade mit 1-2EL Butter) langsam im Wasserbad schmelzen.
  4. Überkühlte Kekse mit der Schokolade überziehen und mit den Blüten/der Deko verzieren. Kühl stellen bis der Überzug getrocknet ist. In verschließbarem Gefäß kühl lagern.

 

 

Energiebällchen mit Brennnesselsamen und Rosenblüten

200g Datteln

200g getrocknete, ungeschwefelte Marillen (Aprikosen) oder Rosinen

100g Kakaopulver

200g Kokosöl

50g Honig

80 gehackte oder geriebene Haselnüsse

1 TL Vanillezucker

Saft von 1/2 Orange oder Zitrone

Ev. etwas Zimt

Zum Wälzen:

1 EL Rosenblüten

2EL Brennnesselsamen

  1. Datteln entkernen, getrocknete Marillen und Datteln in kleine Stücke hacken und mit den restlichen Zutaten zu einer homogenen Masse verarbeiten (oder mit Hilfe einer Küchenmaschine).
  2. Die Brennnesselsamen und die fein gezupften Rosenblüten in zwei separate kleine Schüsseln geben und anschließend kleine Kugeln aus der Masse formen.
  3. Die Kugeln in der jeweiligen Ummantelung wälzen. Die Kugeln kühl stellen und trocknen lassen. In verschließbarem Gefäß kühl lagern.

Viel Spaß beim Nachmachen & noch einen schönen Advent!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*